Gebrauchskunst als Form mit künstlerischem Arbeiten unabhängig vom Kunstmarkt Geld verdienen zu können ist eine Möglichkeit, die ich ergriffen habe in Form von Karten, die jeweils mit kleinen Originalen versehen sind und entweder als preiswert erworbenes Bildchen genutzt werden können oder aber tatsächlich zur analogen Form eines Briefes.

Desweiteren arbeite ich kleine Möbel wieder auf, indem ich ihnen ein neues "Kleid" verpasse. Ich beklebe sie mit Zeitungsausrissen oder Fetzen von Geschenkpapieren. So entstehen aus wenig attraktiven, eigentlich Sperrmüll-Objekten, wieder Unikate, die sich jemand zu seinem Lieblingsstück erwerben kann.


BEISPIELE VON KARTEN
Der Preis pro Karte beträgt 4,90 Euro. Das umfasst eine Karte mit Original plus Briefumschlag.

MÖBEL IN NEUEM KLEID

Die hier abgebildeten Möbelstücke sind Beispiele, wie sie "verkleidet" aussehen können. Ich schaue mir an, wie sie im Urzustand aussehen und suche dann entsprechende Papiere zusammen. So wird jedes ein Unikat. Sie kosten zwischen 35,-- und 280,-- Euro. Das ist meine Arbeitszeit und das Material. Die Möbelstücke selbst habe ich geschenkt bekommen oder auf dem Sperrmüll gefunden.

Wenn Sie ein Möbelstück haben, das Sie gerne so bezogen haben möchten, dann können Sie es mir vorbeibringen, und wir besprechen gemeinsam, welche Farbgebung, Stilrichtung Sie gerne haben möchten. Der Preis wird dann entsprechend der Arbeit und des dafür verwendeten Materials berechnet werden